Sonntag, 29. Dezember 2013

Super Schoko Cupcake mit Frosting


Ihr Lieben,

heute haben wir eine Super-Schoko-Cupcake-Zucker-Bombe gebacken! Und zwar so richtig!
Unsere Zuckerbomben aka Cupcakes bestehen aus einem Double Chocolate Cake und einem zweifarbigen Vanille-Frosting.
Sie schmecken unglaublich lecker und sehen dabei auch noch wahnsinnig schön aus.

Und jetzt verraten wir euch, wie wir diese hübschen Cupcakes gemacht haben.



Double chocolate cupcake with frosting



Double Chocolate Cupcake

Das Originalrezept haben wir von der zauberhaften Linda (ihr findet sie hier:  callmecupcake). Ein kleines bisschen haben wir es abgeändert.




Zutaten

300g Mehl
80g Kakaopulver
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/4 TL Salz
250g Zucker
100g geschmolzene Butter
250ml Buttermilch
2 große Eier
150g geraspelte Schokolade (am Besten Zartbitter)



Zubereitung


Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und eine Muffinform mit Papiermuffinförmchen bestücken. Mehl, Kakao- und Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen.
Die Schüssel auf die Seite stellen.

In einer großen Schüssel Zucker, Butter, Buttermilch und Eier gut verrühren. 3/4 der geraspelten/gehackten Schokolade untermischen.

Die Masse in die 12 Muffinförmchen verteilen. Die restliche geraspelte Schokolade darüber streuen.

18-21 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.






Frosting




Zutaten

125g Butter
225g Frischkäse
625g Puderzucker
4 TL Vanille Extrakt
1 EL Honig



Zubereitung

Puderzucker sieben und mit den anderen Zutaten verrühren.

Falls euer Frosting zweifarbig werden soll: 4 EL vom Frosting in eine extra Schüssel geben und mit Lebensmittelfarbe (wir haben Pink verwendet) einfärben.

Achtung: Durch die Lebensmittelfarbe wird das eingefärbte Frosting flüssiger als der Rest. Etwas mehr Puderzucker löst dieses Problem aber. ;)

Das Frosting muss für 3-4 Stunden in den Kühlschrank.

Danach muss die Spritztülle mit dem Frosting befüllt werden.
Zuerst den eingefärbten Teil des Frostings auf die eine Seite der Spritztülle füllen, dann den Rest auf die andere Seite verteilen. Dann kann's auch schon los gehen.

Wer mag kann das Ganze dann am Ende zum Beispiel noch mit Zuckerperlen oder anderem Dekor verzieren.
Wir haben, natürlich passend zum Winter, Tannenbäume verwendet. 





Lasst es euch schmecken.
Elin und die Kuchenbäckerin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen