Sonntag, 23. Februar 2014

Donuts in Herzform


Hallo ihr Lieben,

heute gibt's mal wieder was Süßes bei uns.
Oh, das erste Mal dieses Jahr, dass wir etwas backen! Wow, wie die Zeit vergeht.

Aber zurück zum Thema. Wir haben heute Donuts in Herzform gebacken! Ja, ihr lest richtig. Donuts in Form von Herzen. Klingt komisch - is aber so.

Und das Besondere an den Donuts in Herzform ist, dass sie keine Donuts im typischen Sinne sind, sondern eher kleine Schokokuchen, die gerne Donuts wären. Erst beim Reinbeißen kommt der Schwindel ans Licht. Aber man kann diesen kleinen, süßen Dingern gar nicht böse sein. Ein weiterer Pluspunkt: die Glasur ist nicht nur süß, sie schmeckt vor allem auch total fruchtig. Lecker!

Entdeckt haben wir dieses Rezept bei der tollen Mandi von making nice in the midwest.
Ganz zufällig sind wir über Pinterest auf sie gestoßen (wieder ein Grund mehr Pinterest zu lieben) und lesen seitdem ihren Blog. Das hier hier wollen wir unbedingt mal nachkochen. Yammie!

Nachdem wir also diese süßen Herzchendonuts bei Mandi entdeckt haben, haben wir uns gleich auf die Suche nach einer passenden Backform gemacht. Eine Herzchendonutbackform zu finden war dann doch gar nicht so easy, aber wir wurden fündig. Bei KDTorten haben wir sie gefunden. Diese Seite können wir nur allen Backfeen und Back - ähm - prinzen? empfehlen! Es gibt eine große Auswahl an Backutensilien und immer wieder reduzierte Artikel, so dass man ab und an ein echtes Schnäppchen finden kann. 





Die Herzchendonuts können nach Lust und Laune dekoriert werden. Egal wann und wo sie mitgebracht und gegessen werden, sie zaubern auf jeden Fall ein Lächeln ins Gesicht.


Was uns schon beim Backen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, war zum einen die Vorstellung der fertigen Donuts, zum anderen waren das unsere kleinen Backhelfer.
Da unser Rezept in Cups angegeben ist, kamen nämlich endlich unsere süßen Messbecher-Herzen von Tiger zum Einsatz. Die gibt es als Set von 1/4 - 1 Cup zu kaufen.

Für alle anderen, die solche Cup-Messbecherherzen gerade nicht zufällig Zuhause haben: 1 Cup sind ungefähr 250ml.


Cup Messbecher in Herzform



Zutaten 
Für 18 Donuts


Für den Donut-Teig:
2 Cups Weizenmehl
3/4 Cup weißer Zucker
1/2 Cup Kakaopulver
2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz
3/4 Cup Buttermilch
2 Eier
2-3 Esslöffel Grenadinensirup
1 Teelöffel Vanilleextrakt
1 Esslöffel Butter (schmelzen)



Für die Glasur:

(Die im Übrigen nicht nur süß, sondern auch fruchtig schmeckt und eine schöne rosa Farbe hat ganz ohne Lebensmittelfarbe.)

3 Cups Puderzucker
1/4 Cup warme Milch
2 Teelöffel Grenadinensirup





Donut mit fruchtiger Glasur



Zubereitung

Ofen auf 175 Grad vorheizen und die Donutform leicht einfetten (geht bei dieser Form aber auch gut ohne).

  1. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und das Kakaopulver mit einem Schneebesen so lange verühren, bis sich die Kakaoklümpchen aufgelöst haben.
    Nun in einer seperaten Schüssel die Eier mit Vanilleextrakt, Grenadinensirup, geschmolzener Butter und der Buttermilch vorsichtig verühren bis alle Zutaten gut vermischt sind.
  2. Den Donutteig dann am besten in eine Spritztülle füllen und die Donutform jeweils bis zur Hälfte mit Teig befüllen (und bitte wirklich nur bis zur Hälfte. Wir haben ausprobiert was passiert, wenn man sich nicht daran hält: monströse Monster-Donuts nämlich).
    Die Donuts 9 Minuten backen und zur Sicherheit den Holzstäbchentrick anwenden. Klebt kein Teig mehr am Holzstäbchen ist der Donut fertig.
  3. Während die Donuts fröhlich vor sich hin backen, kann schon mal die Glasur vorbereitet werden. Dafür die Zutaten zusammen mixen und verühren bis eine homogene Masse entsteht.
  4. Die fertigen Herzdonuts abkühlen lassen und anschließend auf ein Kuchengitter legen. Die Rückseite der Donuts in die Glasur tauchen und dann auf das Gitter legen (am besten ihr legt noch Butterprotpapier o.ä. unter das Gitter, falls die Glasur tropft). Den Vorgang nach 5 Minuten wiederholen.
    Danach könnt ihr die Donuts nach Belieben dekorieren. Da müsst ihr allerdings zügig arbeiten, sonst bleibt die Deko nicht mehr an der Glasur haften.
  5. Herzchendonuts lieben und genießen.

Donuts in Herzform


So und jetzt erstmal das Küchenchaos beseitigen.

Und danach gibt's Donuts - und heute Mittag und Abend und morgen und übermorgen.






Herzliche Donuts,
 Elin und die Kuchenbäckerin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen