Sonntag, 23. März 2014

Frühlingsgugel


Hallo ihr Lieben,

der Frühling ist nun ja ganz offiziell am Start und da mussten wir einfach heute die ersten Frühlingsgugel des Jahres backen! Wir waren so angesteckt vom schönen Wetter und der ganzen Frühlingsluft da draußen, da war klar: wir brauchen Gugel!

Mit Frühlingsgugel haben wir sofort frische, leckere Früchte verbunden und hatten schon einige Rezepte im Kopf. Allerdings wollen wir ja möglichst mit saisonalen und regionalen Produkten backen und kochen und deshalb haben wir uns für einen Zitronen-Joghurt-Gugel mit rosa Kokosflocken entschieden. Auf den ersten Blick nicht gerade saisonal, aber da man Zitronen und Kokosflocken seltenst aus regionalem Anbau erhält, geht das für uns schon in Ordnung so. :)

Dieses leckere Zitronen-Joghurt-Rezept haben wir bei Fräulein Klein gefunden und wussten sofort, das ist es! Das wird unser Frühlingsgugel!




Minigugel Zitrone Joghurt



Die hellen Gugel schmecken total nach Frühling. Der leichte Joghurtgeschmack gemischt mit einem frischen Zitronenaroma - hach! Hallo du leckerer Frühling!
Und mit den rosa Kokosflocken als Topping sehen die Frühlingsgugel einfach zum Anbeißen aus. 




Zitronen Joghurt Gugel



Das Rezept für den Teig findet ihr hier.
Da wir daraus allerdings Minigugel gemacht haben, müsst ihr die Backzeit auf ungefähr 12 Minuten verringern. Um zu testen wann die Gugel fertig sind, einfach den guten alten Stäbchentrick anwenden: Holzstäbchen rein, wenn kein Teig mehr dran klebt, sind sie fertig.
Der Teig reicht für ca. 36 Minigugel. Guten Appetit!

Das Frosting war dieses Mal etwas improvisiert. 

Wir haben Puderzucker, Frischkäse und ein bisschen Zitronensaft verwendet. Eine halbe Puderzuckerpackung mit etwas Frischkäse und ein paar Spritzern Zitronensaft vermischen und dann je nach Bedarf mehr Puderzucker oder Frischkäse dazugeben.
Das Frosting sollte eher fester sein, da es sich ansonsten nur sehr schlecht auf den Minigugel halten kann. ;) Probiert euch einfach ein bisschen aus, kann ja nichts schief gehen.







Wie ihr seht, haben wir die Kokosflocken ein bisschen eingefärbt. Und zwar ganz easy mit Grenadinensirup.
Die Kokosflocken einfach mit ein paar Spritzern Grenadinensirup in einer Tüte ordentlich durchschütteln und schon habt ihr hübsche rosa Kokosflocken, die nun nicht mehr nur nach Kokos schmecken, sondern auch noch einen leicht fruchtigen Geschmack haben. Sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe.
Umso mehr Sirup ihr nehmt, desto pinker werden die Flocken natürlich. Wir haben wirklich nur ein paar Spritzer verwendet.


Wir genießen jetzt noch ein paar Frühlingsgugel und trinken nen leckeren Kaffee dazu. Oder vielleicht gehen wir doch lieber noch raus und essen sie unterwegs. Wer weiß.




Genießt euren Sonntag!
Elin und die Kuchenbäckerin

Kommentare:

  1. Ahhhh, wie toll.
    Das ist ja mal ein echt süßer Gugel, den würde ich am liebsten gleich vernaschen.
    Das Rezept werde ich bald mal austesten und vielen Dank für den tollen Tipp mit den Kokosflocken.
    Euer Blog ist übrigens echt der Hammer!
    Macht weiter so!

    Schönen Sonntag
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hej

    kam erst heute dazu euren Blogpost zu lesen!
    Bin total begeistert.
    Macht weiter so ihr Süßen!

    Schönen Abend
    Lea

    AntwortenLöschen